Skip to main content

Bad Karlshafen hat wieder einen Hafen: Wir waren dabei!

Bei der Hafeneröffnung von Hessens nördlichstem Hafen da wollten wir dabei sein.

Mit drei Booten auf dem Anhänger fuhren wir nach Würgassen. Dort setzten wir die Boote ein und ruderten zwei Kilometer stromauf nach Bad Karlshafen. Wir wollten am Steg am Campingplatz gegenüber dem Hafen anlegen. Die erste Überraschung war, dass der Steg nicht lag. So fuhren wir in die Buhnen ein und brachten die Boote watend an Land. Dabei hatten wir zahlreiche Zuschauer am anderen Ufer, die uns wahrscheinlich bewunderten, sahen sie uns barfuß im Fluss stehen. Denn die Außentemperaturen waren eher niedrig. Und es regnete.

Wir erlebten ab 15.00 die erste Einfahrt eines Bootes durch die Schleuse in den Hafen und nahmen teil am Festakt und an dem Trubel rings um den Hafen. Wir wärmten und mit Getränken und Pizza.

Die Boote fuhren zu unterschiedlichen Zeiten die 23 Stromkilometer zurück nach Höxter.

Es war wahrscheinlich dem Wetter geschuldet, dass keine Wartezeiten an der Schleuse waren: Wer geht bei einem solchen Wetter schon aufs Wasser.
Vor Abfahrt nach Höxter fuhr die Unisono durch den engen Schleusenkanal in die Schleuse und präsentiert sich eine Stunden lang im Hafenbecken. So lange dauerte es, bis nach den Schleusvorgängen das Wasser im Hafenbecken wieder aufgefüllt war, so dass eine erneute Schleusung möglich war.

Wesermarathon: rudern im Mai bei kaltem Aprilwetter ...

Am 5. Mai machten sich sechs Ruderer und ein Kajake auf den Weg nach Hann. Münden. Morgens um 4:30 Uhr, nachdem der Reif von der Windschutzscheibe gekratzt war.

Nachdem wir in Hann. Münden zwei Zweier abgeladen, aufgeriggert und ins Wasser gebracht haben, lagen vor uns 135 Stromkilometer und 12 Stunden auf dem Wasser. (Der Kajake war vernünftig. Er paddelte nur bis Beverungen.)

Abgesehen von den niedrigen Temperaturen war das Wetter okay: öfter mal die Sonne, nur wenig Regen (bei Bodenwerder) und nur gelegentlich Gegenwind (ab Stromkilometer 110). Das hätte laut Wetterbericht viel schlimmer werden können. Die niedrigen Temperaturen führten dazu, dass wir beim Rudern nicht so sehr schwitzten. Beim Steuern waren aber warme Kleidung und abgedeckte Beine und Füße wohltuend.

Um 8:00 machten sich zwei weitere Mannschaften unseres Vereins nach Hann. Münden auf den Weg, um die Strecke nach HX in einem Vierer und einem Zweiter zurück zu legen (68 Stromkilometer).

Wir, die wir nach Hameln ruderten, legten um 12:00 zur Mittagspause (erstmals) in HX an und vertraten uns die Beine. Rund die Hälfte der Strecke war (erst) geschafft.

Nach Holzminden wurde es einsam auf dem Wasser. Beverungen (Bronzestrecke) und Holzminden(Silberstrecke) waren Stationen, die die meisten Teilnehmer des alljährlichen Marathons ansteuerten.

Wir aber wollten die Goldstrecke nach Hameln machen.
Dass wir irgendwann die Gesäßmuskeln spüren würden, war uns klar. Einige machten die Erfahrung, dass zwei Ruderkissen übereinander die Pein auch nicht merklich minderten. Und die Erholungsphasen beim Steuern brachten am Ende auch nicht mehr den vollen Entspannungseffekt. Die Blasen an den Händen waren am Ende auch kein Thema mehr (nachdem sie von selbst aufgegangen waren).
Es brauchte auch eine Weile, um nach dem Aussteigen wieder eine aufrechte Haltung einnehmen zu können...

Das alles war uns klar, als wir uns entschieden, nach Hameln zu rudern. Dennoch haben wir es uns angetan. Wir werden uns auch entscheiden, das uns im nächsten Jahr wieder anzutun. Denn: Am Ende ist es ein tolles Gefühl, 135 Kilometer an einem Tag geschafft zu haben ...

Der Steuermannslehrgang ist erfolgreich gelaufen

Sieben Mitglieder unseres Vereins haben erfolgreich den Steuermannslehrgang absolviert.

Am ersten Samstag lernten die Teilnehmer die Bedeutung von Verbots-, Gebots-, Licht- und Empfehlungszeichen kennen. Auch wissen sie nun (theoretisch) über das Verhalten vor Fähren, in Schleusen, vor Wehren, Brücken oder Hindernissen im Fahrwasser Bescheid.

Sie lernten die Ruder- und Steuerbefehle kennen, die beim Rudern wichtig sind.

Über den theoretischen Teil fand abschließend des ersten Tages eine Lernkontrolle statt. Dabei mussten 47 Fragen beantwortet werden (schwitz, grübel).

Am zweiten Samstag ging es darum, das erworbene Wissen anzuwenden: Die Fahrt in das Fahrtenbuch einzutragen, Zubehör und Boot an den Steg zu bringen, gemeinsam einzusteigen und abzulegen und gemeinsam anfangen zu rudern.

Die Teilnehmer lernten das Einleiten von Wenden, das Abstoppen, das Ansteuern eines Steges.
Dabei machten sie die Erfahrung, dass sich ein Boot auf strömendem Wasser anders verhält als ein rollendes Fahrzeug auf der Straße ;-)
Sie machten (natürlich) auch die Erfahrung, dass für die Umsetzung des Wissens Übung nötig ist.

Nach diesem Kurs gibt es nun in unserem Verein sieben weitere Mitglieder die deutlich besser in der Lage sind, Boote zu kommandieren und zu steuern, als vorher.
Damit wollen wir die Sicherheit auf dem Wasser, die Harmonie im Boot und damit den Spaß am Rudern erhöhen.

Gesundheitssport Rudern: Zertifikat erneuert

Der Ruderverein Höxter wird wieder mit dem DRV Zertifikat „Gesundheitssport Rudern“ ausgezeichnet!

Die Auszeichnung wird vom Deutschen Ruderverband vergeben. Wir dürfen das Zertifikat bis 2021 weiter führen. 

Die Auszeichnung haben wir u.a. erhalten, weil wir Volkshochschulkurse anbieten, in denen nicht nur das Rudern sondern auch die gesundheitlichen Werte des Sportes vermittelt werden.

Voraussetzung ist auch, dass der Kursleiter eine gültige Trainer C-Lizenz besitzt. Diese Qualifikation hat Lutz Pammel.

Auch in 2019 werden wir an 5 Terminen Gelegenheit bieten, sich mit den ungewohnten Bewegungsabläufen vertraut zu machen und die Natur aus einer anderen Perspektive zu genießen. Am Ende des Kurses findet eine kleine Wanderfahrt mit gemütlichem Ausklang statt.
Der Kurs wird stattfinden zwischen dem 03.06.2019 und dem 02.07.2019.

Anfängerausbildungen bieten wir auch außerhalb dieser Kurse an. Bei Interesse können Sie gerne Kontakt über diese Homepage mit uns aufnehmen.

Wir freuen uns über jede/n Interessierte/n.

Rudern ist eine Sportart die bis ins hohe Alter ausgeführt werden kann.

Boots- und Mannschaftskilometer sind im Internen verfügbar

Die Kilometer der Saison 2018 sind in efa übertragen und im Internen der Homepage verfügbar.

Die Arbeitsstunden 2018 zählen bis Saisonstart April 2019.

Mai

04.05. 11:00 - 16:00 Steuermannslehrgang 2/2
05.05. Wesermarathon
11.05. Hafenfest Bad Karlshafen
20.05. 19:00 Vorstandsitzung
25. - 26.05. Kasseler Ruderregatta<\strike>
25.05. 10:00 Rudern auf dem Schiedersee
29.05. - 02.06. Wanderfahrt RC Schieder auf dem Neckar
30.05. 08:00 Gieselwerder - HX

Juni

01.06. Vorbereitung VHS-Kurs
03.06. 18:00 VHS-Kurs
17.06. 18:00 VHS-Kurs
19. - 23.06 Wanderfahrt Herren
24.06. 18:00 VHS-Kurs

Juli

01.07. 18:00 VHS-Kurs
08.07. 17:00 VHS-Kurs Abschlussfahrt
08.07. 20:00 Vorstandsitzung
13. - 14.07. Ruhrsprint Bochum
27.07. - 28.07. Wanderfahrt Werra - Weser
27.07. - 10.08. DRV Sommercamp Schweden