Skip to main content

Rührig auf der Ruhr ...

... waren zehn Ruderer des Vereins plus zwei Fahrer. Das Wetter war gut in Wetter (und auch über den gesamten Verlauf der Tour), die Strecke schön, das Wasser (teilweise) wild und die Bootsgassen eine Wucht. Die Umtragen waren etwas anstrengend: mussten wir die Boote und das Gerödel auf dem Landweg um die Wehre herumtragen. Da war die Handhabung der Bootsgassen einfacher. Oder auch nicht: Die Mannschaft musste gerade und ruhig sitzen. Im Auslauf dürfen die Hände nicht von den Griffen gelassen werden, es darf sich keiner umdrehen (weil sonst das Boot in der instabilen Lage kippen würde).

Ansonsten. Jederzeit wieder!

Bad Karlshafen hat wieder einen Hafen: Wir waren dabei!

Bei der Hafeneröffnung von Hessens nördlichstem Hafen da wollten wir dabei sein.

Mit drei Booten auf dem Anhänger fuhren wir nach Würgassen. Dort setzten wir die Boote ein und ruderten zwei Kilometer stromauf nach Bad Karlshafen. Wir wollten am Steg am Campingplatz gegenüber dem Hafen anlegen. Die erste Überraschung war, dass der Steg nicht lag. So fuhren wir in die Buhnen ein und brachten die Boote watend an Land. Dabei hatten wir zahlreiche Zuschauer am anderen Ufer, die uns wahrscheinlich bewunderten, sahen sie uns barfuß im Fluss stehen. Denn die Außentemperaturen waren eher niedrig. Und es regnete.

Wir erlebten ab 15.00 die erste Einfahrt eines Bootes durch die Schleuse in den Hafen und nahmen teil am Festakt und an dem Trubel rings um den Hafen. Wir wärmten und mit Getränken und Pizza.

Die Boote fuhren zu unterschiedlichen Zeiten die 23 Stromkilometer zurück nach Höxter.

Es war wahrscheinlich dem Wetter geschuldet, dass keine Wartezeiten an der Schleuse waren: Wer geht bei einem solchen Wetter schon aufs Wasser.
Vor Abfahrt nach Höxter fuhr die Unisono durch den engen Schleusenkanal in die Schleuse und präsentiert sich eine Stunden lang im Hafenbecken. So lange dauerte es, bis nach den Schleusvorgängen das Wasser im Hafenbecken wieder aufgefüllt war, so dass eine erneute Schleusung möglich war.

Gesundheitssport Rudern: Zertifikat erneuert

Der Ruderverein Höxter wird wieder mit dem DRV Zertifikat „Gesundheitssport Rudern“ ausgezeichnet!

Die Auszeichnung wird vom Deutschen Ruderverband vergeben. Wir dürfen das Zertifikat bis 2021 weiter führen. 

Die Auszeichnung haben wir u.a. erhalten, weil wir Volkshochschulkurse anbieten, in denen nicht nur das Rudern sondern auch die gesundheitlichen Werte des Sportes vermittelt werden.

Voraussetzung ist auch, dass der Kursleiter eine gültige Trainer C-Lizenz besitzt. Diese Qualifikation hat Lutz Pammel.

Auch in 2019 haben wir an 5 Terminen Gelegenheit geboten, sich mit den ungewohnten Bewegungsabläufen vertraut zu machen und die Natur aus einer anderen Perspektive zu genießen. Am Ende des Kurses fand eine kleine Wanderfahrt mit gemütlichem Ausklang statt.
Der Kurs fand statt zwischen dem 03.06.2019 und dem 02.07.2019.

Anfängerausbildungen bieten wir auch außerhalb dieser Kurse an. Bei Interesse können Sie gerne Kontakt über diese Homepage mit uns aufnehmen.

Wir freuen uns über jede/n Interessierte/n.

Rudern ist eine Sportart die bis ins hohe Alter ausgeführt werden kann.

Juli

01.07. 18:00 VHS-Kurs
08.07. 17:00 VHS-Kurs Abschlussfahrt
08.07. 20:00 Vorstandsitzung
13. - 14.07. Ruhrsprint Bochum
27.07. - 28.07. Wanderfahrt Werra - Weser
27.07. - 10.08. DRV Sommercamp Schweden

August

24. - 25.08. Wolfsburger Ruderregatta
31.08. 09:00 Wanderfahrt nach Bodenwerder
31.08. 18:00 Sommerfest am Bootshaus
31.08. Klütregatta Hameln

September

13.09. Firmenlauf Höxter
14.09. Spaß am Godelheimer See
21.09. Head of the River Leine
28.09. Moselpokal Bernkastel